TITEL_Journalistische

admin | 23. Mai 2011 | 1 Kommentare

TITEL_Journalistische

Abgelegt unter:

Comments

  1. Riya sagt:

    Eher nicht, aber NOCH kann nicht ernsthaft angenommen werden, dass ein weltliches Gericht die Courage hat, sich gegen den Vatikan zu stellen. Hier wurden aber mehrere Fehler begangen, die mich doch sehr wundern: Ich hatte gegen ALLE religiösen Symbole geklagt, was dann zB auch diese mittelalterlichen Gesetze wie Herabwürdigen religiöser Lehren angegriffen und eventuell abgeschafft hatte, es hatte Kopftücher in Schulen und öffentlichen Gebäuden unterbunden etc etc .. hier hätte die Wissenschaft mitaufspringen müssen ist sie doch keineswegs so frei, wie der moderne Staat und unsere Verfassungen es erlauben. Fast jede Wissenschaft hat ihr Binkerl in Form einer Ethikkommission zu tragen, die wiederum hauptsächlich aus reaktionären Pfaffen besteht, die in trauter Gemeinsamkeit mit einem Häufchen GutmenschInnen der europäischen Wissenschaft Mühlsteine um den Hals hangen, vor allem im Vergleich zu den ostasiatischen aufstrebenden Kulturen . Hier hätten Psychiater und Psychologen miteinschreiten mussen, die belegen, wieweit Kindergehirne lebenslänglich mit unterschwelligen Ängsten beeinflusst werden durch kindliche religiöse Prägung und wie schwer bis unmöglich das mit dem erwachsenen logischen Verstand beseitigt werden kann, besonders in Krisenzeiten . Hier hätten Fachärzte belegen müssen, wie groß der Anteil verkorkster Erwachsener ist, deren gesundes Sexualverhalten lebenslänglich zerstört wurde durch monotheistische Tabuisierung gesunder Empfindungen etc etc . Aber WER traut sich ? Ich habe alleine gegen die Kirche prozessiert, in den 80ern schon alleine deswegen, weil ich in ganz Wien keinen Anwalt gefunden habe, der sich getraut hatte, gegen die anzutreten – nicht aus Angst vor der Hölle, sondern vor gesellschaflicher und beruflicher Ächtung ! SO schauts aus. Ein erster Anfang wäre jetzt zB die Gründung von religionsfreien Privatkindergarten und -schulen .. Frage WER traut sich ???

Kommentar schreiben